Unsere Ideen, unsere Vorstellung von Großenseebach…

Alle unsere Kandidat*innen haben während ihrer Vorstellung ein Thema aus unserem Wahlprogramm präsentiert. Hier können Sie die einzelnen (gekürzten) Redebeiträge nachlesen.

Den Verweis zum Pressebericht gibt es hier: https://mf-grossenseebach.de/?p=908

MFG steht für eine leistungsstarke Wirtschaft und für eine zeitgemäße digitale Infrastruktur
Carina Geist, Listenplatz 2: „Damit Großenseebach ein interessanter Wirtschaftsstandort bleibt, müssen bestehende (Infra-)Strukturen ausgebaut werden. MFG ist ein regelmäßiger Austausch zwischen Gemeinde und Unternehmern wichtig. Eine Ausweitung des Gewerbegebietes soll nachhaltig erfolgen, z. B. durch die Fokussierung auf einen gesunden Branchenmix, um unnötige Konkurrenzsituationen zu vermeiden, einen maßvollen Flächenverbrauch, um einheimischen Betrieben Expansionsfläche anbieten zu können und die Ansiedlung von CO2-neutralen Betrieben. […] Schnelles, sicheres und stabiles Internet ist heute in fast allen Lebenslagen notwendig, z. B. um im Homeoffice arbeiten zu können. Zusätzlich werden hierbei Ressourcen geschont und das hohe Verkehrsaufkommen nicht noch weiter strapaziert. Deshalb möchte MFG möglichst schnell einen Arbeitskreis „Digitale Infrastruktur für Großenseebach“ ins Leben rufen, um beispielsweise freie WLAN-Zugänge an öffentlichen Orten und den 4G/5G-Ausbau möglichst flächendeckend voranzubringen.“

MFG steht für ein modernes generationen-übergreifendes Bürgerhaus und für die Wiederaufnahme von Planungen für eine „Neue Dorfmitte“
„Schon 2016 waren beide Themen Gesprächsstoff in Großenseebach. Ein Bürgertreff bietet den Bürger*innen nicht nur einen Ort für Seniorenprogramme, eine jährliche Jugendkonferenz und Probenräume für Vereine, sondern auch für private Familienfeiern, VHS-Kurse oder neue Räume für unsere Bücherei, erweitert durch ein “Lesecafé”. Der Dorfplatz wird durch Aufstellen von Tischen und Bänken, durch die Installation einer Bühne und von Freiflächen attraktiv gestaltet, sodass er zum Verweilen einlädt. Bitte ein zeitgemäßes Konzept mit ordentlicher Bedarfsanalyse starten. Bitte noch 2020!“, fordert Marco Maiwald und setzt somit auf Listenplatz 3 die Schwerpunkte seiner Kandidatur.
Mehr dazu unter: https://mf-grossenseebach.de/?p=814.

MFG steht für grenzenlose Zusammenarbeit
„Das bedeutet, dass Gemeinden sich zusammenschließen, um Großprojekte in Angriff zu nehmen und umzusetzen. Für Großenseebach meint das, dass innerhalb des Seebachgrundes und der Verwaltungsgemeinschaft besser zusammengearbeitet wird. Grenzenlose Zusammenarbeit ermöglicht es uns die immensen Kosten von Mammutprojekten auf mehrere Schultern zu verteilen. Außerdem finden wir als Seebachgrund mehr Gehör im Landratsamt. Grenzenlose Zusammenarbeit, das bedeutet für MFG und für mich darüber hinaus, dass wir mit den Unternehmen, Vereinen und Bürgern Großenseebachs zusammenarbeiten – vor allem aber, dass wir uns von Orts- und Parteigrenzen nicht aufhalten lassen.“, so Julia Klöhn, Listenplatz 4.
Mehr dazu unter: https://mf-grossenseebach.de/?p=774.

MFG steht für ein faires Wohnraumkonzept
Oliver Hees, Listenplatz 5: „Bezahlbarer Wohnraum ist möglich! Wir wollen die Möglichkeiten in Großenseebach aktiv nutzen durch die konsequente Umsetzung des Vorkaufsrechts beim Erwerb von Grundstücken, durch das Schaffen von gemeindlichem Wohnraum, durch die Selbstverwaltung der gemeindlichen Wohnräume und damit die Festlegung fairer und sozialverträglicher Vergabekriterien sowie durch die Etablierung eines “Helfernetzes” für Wohnraum. Miteinander für Großenseebach bedeutet ein Miteinander für bezahlbaren Wohnraum. Sozialer Wohnraum von heute für die soziale Sicherheit von morgen!“
Mehr dazu unter: https://mf-grossenseebach.de/?p=386

MFG steht für eine schnelle Realisierung von Freizeitangeboten für Kinder und Jugendliche
Christian Jung, Listenplatz 6: „Im Oktober 2019 hat unsere erste Kinder- und Jugendkonferenz in Großenseebach stattgefunden. Die Kids wünschten sich vor allem Freizeitangebote für innen und außen. Viele Wünsche lassen sich einfach realisieren, wie zum Beispiel ein Bolzplatz oder eine Jugenddisco. Leider haben die zuständigen Personen sich noch nicht in der Verantwortung gesehen die Bedürfnisse und Wünsche der Jugend ernst zu nehmen. Wir stehen deshalb für die schnelle Umsetzung der leicht realisierbaren Ideen und eine realistische Analyse der gesamten Ergebnisse. Außerdem möchten wir, dass die Kinder- und Jugendkonferenz ab sofort jährlich unter der Schirmherrschaft der Gemeinde durchgeführt wird, denn die Verantwortlichen sollten unserer Meinung nach nicht nur Politik für Wahlberechtigte, sondern für ALLE machen.“
Mehr dazu unter: https://mf-grossenseebach.de/?p=836 und https://mf-grossenseebach.de/?p=889.

MFG steht für unsere Vereine und für das Ehrenamt
„Wir setzen uns für die Entwicklung von Vereinen und Ehrenamt ein, weil wir wissen, wie wertvoll und unverzichtbar das ehrenamtliche Engagement ist. Daher wollen wir die Fördersätze erhöhen und die gemeindlichen Vereinsrichtlinien zeitgemäß überarbeiten. Wir möchten Neueinsteiger fördern und hierfür die Expertise von erfahrenen Ehrenamtlichen nutzen. Außerdem wollen wir für Vereine und Ehrenamtliche durch die Verwirklichung eines Bürgerhauses einen Raum für Proben, Veranstaltungen und Vereinssitzungen schaffen. Wir wollen einen Ort bieten wo Gemeinschaft miteinander gelebt wird.“, so i. V. Carina Geist für Sonja Pernozzoli, Listenplatz 7.
Mehr dazu unter: https://mf-grossenseebach.de/?p=764.

MFG steht für die optimale Gestaltung des demographischen Wandels, für bedarfsgerechtes Wohnen und für einen Seniorenbeirat
Dr. Klaus Korn, Listenplatz 8: „Wir stehen für die Schaffung neuen seniorengerechten Wohnraumes, den Aus- und Umbau vorhandenen Wohnraumes. Wir kümmern uns um freie Zugänge für eine Teilhabe am Dorfleben ohne fremde Hilfe, damit stehen wir unter anderem für barrierefreien Zugang zu Freizeiteinrichtungen und Veranstaltungen. Unsere Senioren wissen am besten was sie brauchen. Auf Grund ihrer Lebenserfahrung wissen sie, wie man Dinge anpackt. Wir stehen für die Etablierung eines Seniorenbeirates in Großenseebach.“
Mehr dazu unter: https://mf-grossenseebach.de/?p=509.

MFG steht für gute Betreuungsangebote
„Uns ist es wichtig, dass für die Kinder von der Krippe bis zum Ende der Grundschule ausreichend Betreuungsplätze mit flexiblen Öffnungszeiten zur Verfügung stehen. Dazu müssen wir qualifiziertes Personal nach Großenseebach holen. Wir wollen hier junge Menschen zu Erziehern aus- und fortbilden. Wir möchten zufriedene Erzieher oder Erzieherinnen, die mit der Gemeinde verbunden sind. Für uns ist ein wertschätzender und vertrauensvoller Umgang zwischen Erziehern, Eltern, Elternbeirat, Gemeindeverwaltung und Bürgermeister ein absolutes Muss.“, so Christina Klöhn, Listenplatz 9.

MFG steht für die Umwelt
Alexander Degmaier, Listenplatz 10: „Umweltbewusstsein bedeutet für uns, dass wir in einem verantwortungsvollen Umgang mit unserer Natur und mit den verfügbaren Ressourcen leben. Unser Ziel ist es, Großenseebach als umweltrespektierende und umweltschützende Gemeinde zu etablieren. Neben einem nachhaltigen Gesamtkonzept für Großenseebach möchten wir vor allem bei den gemeindeeigenen Gebäuden die PV/Solar-Nutzung ausbauen und einen Schulgarten für die Grundschüler etablieren, um nur ein paar wenige konkrete Beispiele zu nennen.“
Mehr dazu unter: https://mf-grossenseebach.de/?p=441.

MFG steht für eine stärkere Bürgerbeteiligung
Sandra Dubois, Listenplatz 11: „Wir finden es wichtig alle unsere Bürger*innen mit ins Boot zu holen, ihre Wünsche und Anregungen ernst zu nehmen, sie transparent zu informieren und so eine breite Akzeptanz für Entscheidungen des Gemeinderates zu schaffen. Wir finden, in unserer Bürgerschaft haben wir viel Fachwissen und immense Kompetenzen. Bürger*innen als ehrenamtliche Experten können unsere Gemeindeverwaltung bei Projekten unterstützen und sogar entlasten. Wir Bürger*innen leben in Großenseebach und so soll hier auch eine Politik mit und für uns gemacht werden.“

MFG steht für einen stabilen Haushalt und ein transparentes Finanzkonzept
„Die letzten Jahre hat die Gemeinde Großenseebach gut gewirtschaftet, sodass wir dieses Jahr schuldenfrei sein werden. Doch in Zeiten des Nullzinses wollen wir das Geld nicht auf der Bank liegen lassen, sondern es nachhaltig investieren. Dabei sind momentan vor allem Immobilien eine attraktive Anlageform, die nicht nur unser Geld sicher bündeln, sondern den Großenseebachern beispielsweise in Form eines Bürgerhauses auch noch eine hohe Lebensqualität bieten.“, so i. V. Carina Geist für Christian Clauß, Listenplatz 12.

MFG steht für unsere Bibliothek
Anja Uhlendorff, Listenplatz 13: „Unsere öffentliche Bücherei ist ein echter Juwel, der es verdient hat, ein Anlaufpunkt im ganzen Seebachgrund zu sein. Wir möchten gerne mehr Sichtbarkeit für das tolle Angebot dort erreichen und die Bücherei zu einem Ort zum Verweilen weiterentwickeln: Raus aus dem Keller, rein ins Dorfzentrum, digitale Angebote erweitern, WLAN und vielleicht ein kleines Café Angebot. Schmökern auf dem Dorfplatz, dabei die Sonne im Gesicht, Cappuccinoduft in der Nase und die Kids toben auf der Wiese – so stelle ich mir unsere Großenseebücherei vor.“

MFG steht für sichere Verkehrswege
„Die gut ausgebauten Radwege nach Heßdorf oder Weisendorf enden bedauerlicherweise an den Ortseingängen Großenseebachs, so dass sich die Radfahrer die Hauptstraße mit dem Autoverkehr teilen müssen, es sei denn sie nehmen einen großen Umweg in Kauf. Die heutige Verkehrssituation, besonders verursacht durch den starken LKW-Verkehr, birgt ein hohes Gefährdungspotential für Radfahrer. Hier ist meines Erachtens dringend eine andere Lösung für den Radverkehr erforderlich, bevor jemand zu Schaden kommt. Man sollte nicht erst aus Schaden klug werden!“, so Joachim Jung, Listenplatz 14.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.