Vereine sind…

viel mehr als nur eine weitere Gesellschaftsform 

In Großenseebach sind 21 Vereine gelistet: https://www.grossenseebach.de/index.php?id=0,133
Die Gemeinde fördert diese Vereine. Hierfür existiert eine sog. Vereinsrichtlinie. Soweit, so gut… Nur: Diese Richtlinie ist aus dem Jahr 2011! https://www.grossenseebach.de/export/download.php?id=868

Unsere Ansicht ist, dass hier zeitnah eine Anpassung erfolgen sollte, nein, sogar muss! Wie vieles Andere hat sich auch Vereinsarbeit in den letzten Jahren verändert. Rechtliche Vorgaben wurden zwischenzeitlich verschärft. Vorsitzenden wurde mehr und mehr Verantwortung auferlegt. Eine Veranstaltung zu organisieren, erweist sich nicht selten als finanzieller und personeller Kraftakt.

Wir sind der Meinung, das Thema „Förderung der Vereine“ ist eine grundlegende gemeindliche Aufgabe. Wir beziehen hier ganz klar Position: Eine Neufassung der Richtlinie, und damit einhergehend natürlich auch eine Anhebung der Fördersätze, ist zeitnah zu erstellen!

Warum? Vereine gehören zum gesellschaftlichen, sozialen und kulturellen Leben dazu!

Vereinsleben ist vielfältig! Sport, Naturschutz, Kultur, Politisches, Soziales – egal welche Ausrichtung und Struktur vorherrscht, allen Gruppierungen ist Eines gemein: Sie verbinden Menschen und – ganz wichtig – sie stiften Identität. Es hat seinen guten Grund, dass vom deutschen Staat in vielerlei Hinsicht den Vereinen Vorteile eingeräumt werden. Es mag vielleicht etwas philosophisch klingen, aber die Welt wäre ohne die Vereine ein großes Stück schlechter dran.

Vereinsleben fördert einen besseren Umgang miteinander. Wer in einem Verein aktiv ist, fühlt sich zugehörig. Man ist nicht allein, sondern unter Gleichgesinnten. Man versteht sich, ist auf einer Wellenlänge. Seine Freizeit so zu verbringen macht Spaß. Man hat einen Ausgleich zum alltäglichen Leben. Wer Mitglied in einem Verein ist, erweitert seine Fähigkeiten, lernt neue Dinge, wächst über sich hinaus, angespornt von anderen Mitgliedern.

Vereine geben den Menschen Anerkennung und Akzeptanz. Niemand wird ausgegrenzt, sondern bringt das ein, was er kann. Schnell ergeben sich beim ersten Kennenlernen neben den Aktivitäten private Gespräche, man nimmt Anteil am Leben der anderen. Im besten Fall entstehen hier Freundschaften.

Vereine helfen Menschen, sie retten Leben. Man stelle sich einmal vor, es gäbe keine DLRG: Die Quote an Ertrinkenden wäre in deutschen Freibädern, Stränden und Seen ungleich höher. Oder es existiere keine Caritas: Ohne genug ehrenamtliche und bezahlte Helfer gäbe es auch keine ausreichende Versorgung im gesundheitlichen Bereich. Daneben bestehen aber auch noch Vereine und Organisationen, die sich für wichtige Themen jenseits des Sports und der Gesundheit widmen: Zum Beispiel zum Erhalt wichtiger historischer Bauwerke oder dem Tierschutz. Wenn wir mal genauer hinschauen, finden wir im täglichen Leben unglaublich viele Bereiche, bei denen es uns auf den ersten Blick gar nicht bewusst ist, dass hier Ehrenamtliche am Werk sind.

Ein Verein ist also viel mehr als nur eine Gesellschaftsform. Ein Verein ist eine tragende Stütze der Gesellschaft! Genau das weiß auch der Staat und belohnt unsere Vereine durch Steuerbefreiung. Gemeinden haben rechtlich außerdem noch die Möglichkeit der Förderung, auch in finanzieller Hinsicht.

Lasst uns dies baldmöglichst umsetzen!

Artikel von Jürgen Jäkel, Marco Maiwald

Ein Gedanke zu „Vereine sind…

  • 14. Januar 2020 um 13:17
    Permalink

    In allen Verein in Großenseebach ist sicherlich deutlich die Mehrheit aller Einwohner von Großenseebach organisiert. Dies sollte man in der Unterstützung der Gemeinde deutlicher erkennen als bisher. Fordert man Unterstützung für Projekte ein wird man immer wieder auf die vorhandene Richtlinie hingewiesen. Die unterstützt die Vereine bei notwendigen Projekten mit lächerlichen 10%.
    Man tut so, als ob diese Richtlinie von oben vorgegeben wäre. Mitnichten, sie ist ein Produkt des existierenden Gemeinderats und könnte jederzeit von diesem auch positiv verändert werden. Aber da verhält man sich äußert knauserig, man will ja als reiche Gemeinde glänzen.
    Es wäre sicherlich sinnvoll und im Interesse aller Bürger die Sportvereine in Großenseebach stärker seitens der Gemeinde zu unterstützen. Herfür gibt es zahlreiche positive Beispiele aus der Region. Seebach, wach auf und tue etwas für deine Vereine!
    Norbert Jakobs 1.Vorsitzender FSV Großenseebach

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.