Nicht nur mal so am Rande: Was ist uns Erziehung wert ?

Erzieher*in, ein wichtiger Beruf in unserer Gesellschaft.
Erzieher*innen tragen eine große Verantwortung für den Bildungs- und Erziehungsauftrag.

Dieser Berufsstand arbeitet mit dem Wertvollsten, was es gibt: Menschen!
In ihrer Arbeit wird der Grundstein dafür gelegt, dass aus Kindern eigene “Persönlichkeiten” werden! Erzieher*innen bringen den Jüngsten Sozialverhalten bei, sie bereiten sie (für die Gesellschaft) auf ein soziales und empathisches Miteinander vor!

Aufgaben einer modernen Erzieherin von heute:

  • Bilden, Betreuen und Erziehen
  • Gezielte Förderung
  • Pflegen und Mahlzeiten vorbereiten
  • Beobachten und Analysieren
  • Planen und Organisieren
  • Dokumentieren
  • Informieren und Beraten

Das Recht auf BILDUNG ist entscheidend für die ökonomische, soziale und kulturelle Entwicklung aller Gesellschaften. BILDUNG ermöglicht es, grundlegendes Wissen zu erlangen. BILDUNG fördert die Weitergabe von allgemeinen Prinzipien an die nächste Generation sowie die Erhaltung von sozialen Regeln und Werten.

Was ist wichtig? Nicht nur intellektuelles Wissen,
sondern

  • Ehrlichkeit,
  • Liebe zu anderen Menschen, Achtung vor der Natur,
  • Konfliktfähigkeit, Verantwortungsfähigkeit, Glücksfähigkeit

Erzieher*innen vermitteln:

  • Selbstständigkeit,
  • den Umgang mit Konflikten in angemessener Art und Weise,
  • wesentliche Regeln einer Umgangskultur,
  • Werte einer sozialen Kommunikationskultur.

Betreuen bedeutet also nicht nur: Basteln, Füttern, Wickeln…

Wir alle, jede Mutter, jeder Vater, wünschen uns für unsere Kinder, sie in liebevollen Händen in KiTa / KiGa / Schule zu wissen.
Wir möchten, dass sie dort mit Liebe, Hingabe und Wertschätzung nach bestem Fachwissen gefördert, betreut und versorgt werden.

Deshalb sollte uns der Beruf der Erzieher*in sehr viel mehr wert sein! Ein Wert, der sich auch in der Bezahlung dieses Berufsstandes ausdrückt! Eine Anhebung der Bezüge scheint gerechtfertigt!

Wir möchten ausreichend und qualifiziertes Personal nach Großenseebach holen. Wir wollen hier junge Menschen zu Erziehern aus- und fortbilden. Wir fordern daher eine Erhöhung der entsprechenden Ansätze im Haushaltsplan, um schließlich unterm Strich einen attraktiven Arbeitsplatz zur Verfügung stellen zu können. Und natürlich in diesem Zusammenhang eine stetige Ausschreibung von Stellenanzeigen auch in überregionalen Tageszeitungen…

Beitrag von Kathrin Jäkel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.